Das Eis in der Cocktailbar

Das Gesetzt regelt, dass genussfähiges Eis aus Trinkwasser hergestellt wird.

Eis braucht zum Tauen Wärme und die holt sich das Eis aus dem Drink, am besten  wenn es nahe am Gefrierpunkt ist.

Mann braucht kühles, angetautes Eis, um  den Cocktail beim Zubereiten kalt zu bekommen. Das Eis muss schnell abgegossen werden, damit der Drink nicht verwässert. Damit der kalte Cocktail kalt bleibt, werden tiefgekühlte Eiswürfel  als Kühlaggregat benutzt, die sich im eiskalten Cocktail ganz langsam auflösen.

Eis hatte eine große Bedeutung, weil Mixgetränke fast alle mit Eis zubereitet  und serviert werden. Um Würfel oder Crushed Eis herzustellen, kann ein Crusher zwischenge­schaltet werden, der die Eiswürfel zerkleinert.

Eis sollte klar sein und wird in modernen Cocktailbars  von einem  Eisbereiter  hergestellt (In den Eismaschinen ist ein Entkalker, so dass ein klares Eis entsteht).
Wichtig ist,  dass das Eis bevor der Barbetrieb einsetzt fertig gemacht ist.

Eis sollte aus hygienischen  Grund nur mit Eisschaufeln  verwendet werden. Wichtig ist, dass das Eis bei ca. -15 Grad Celsius  Temperatur  extrem langsam schmilzt und so einen Cocktail besser kühlt.

Von den verschiedenen Eiswürfel-Sorten  sind für eine Cocktailbar zwei besonders interessant:

Eiswürfel

Normale Eiswürfel mit verschiedenen Gewichten und Größen, meist von 10 g bis 20 g, schmelzen langsam und werden von Eismaschinen in Kegel- und Würfelformen hergestellt. Zum Shaken nimmt man ca. 7  kleine Würfel.

Crushed Eis (oder gestossenes Eis)

Ohne Crusher benutzt man  einen Eisstecher und einen Eispickel um Eis zu zerkleinern.
Eine weitere Möglichkeit um gecrushtes Eis herzustellen ist eine elektrische oder manuelle Crushed-Ice-Maschine.
Zuhause können Sie die Eiswürfel in einen Beutel geben und diesen auf eine Tischplatte schlagen oder die Eiswürfel zwischen zwei saubere Tücher legen und mit einem Holzhammer zerkleinern.
Das Ergebnis ist gestossenes Eis, z.B. für  Frappés, Caipirinha, Cobblers und Daiquiri. Dieses Eis wird nicht nur für gerührte Cocktails, sondern auch für  geschüttelte Cocktails benutzt.

weitere Eis sorten:

Trockeneis: Es entsteht aus gepresstem Kohlensäureschnee, auf den Wasser gegossen wird. Dies  ergibt   Rauch , der auch als Showelement verwendet wird.

Sorbet Eis und Ice-Cream sind heutzutage selten im Einsatz.

Shaved Eis (Schnee Eis): Es wird geschabt, entweder mit einer Eismühle oder mit einer Eismaschine hergestellt. Das Shaved Eis ist besonders fein und schmilzt daher sehr rasch.

Roheis: Der Eisblock kann mit einem Hammer oder Eispickel bearbeitet werden. Das Produkt sind unregelmäßige Würfel sogenannte Craked Ice oder Rock Ice.

WICHTIGE REGELN:

  • Mixgetränke immer eiskalt servieren.
  • Im Shaker Eiswürfel benutzen, zu langes shaken verwässert die Drinks.
  • Das Eis, was  nach dem Abseihen zurück bleibt, nicht mehr für den Drink verwenden.
  • Im Rührglas werden Drinks am meisten ohne Eis serviert, jedoch eiskalt, immer auf Eiswürfel rühren, kein crushed Ice verwenden.
  • Vorgekühlte Gläser machen einen bedeutenden Unterschied. Die Gläser können z.B. vorher im Gefrierschrank gekühlt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.